St. Pölten Konkret

Blitzende Kunst im City-Popup-Store

19.06.2019, von Marketing St. Pölten GmbH

popup1
Im Bild (1/5): Real zu sehen - Heidrun Schlögl und Alan Rios Cruz. Aber auch in den Spiegel ist Leben. (marketing st. pölten)
popup3
Im Bild (2/5): (marketing st. pölten)
popup4
Im Bild (3/5): (marketing st. pölten)
popup2
Im Bild (4/5): (marketing st. pölten)
popup-orte
Im Bild (5/5): Matthias Weiländer und Barbara Ringseis vom Marketing St. Pölten überreichen Alan Rios Cruz die Schlüssel fürs City-Popup-Store. (marketing st. pölten)

Künstler Alan Rios Cruz ist in das City-Popup-Store in der Kremser Gasse eingezogen und zeigt mit einer Installation, wie sich "Privatheit" verändert hat.

Die Bilder von der Ausstellungseröffnung zeigen es deutlich - im Popup-Store kann sich derzeit niemand verstecken oder nur für sich sein. Alan Rios Cruz, Architekt und Künstler aus Mexiko, möchte mit seiner Installation die Diskrepanz zwischen Privatheit als vermeintliche Geborgenheit und unserer Allgegenwärtigkeit in der digitalen Welt — "Gibt es Privatheit noch, wenn wir die ganze Welt über soziale Medien und neue Technologien in unsere analog versperrten Wohnzimmer blicken lässt?" Alan Rios Cruz möchte bewusst machen, dass wir uns physisch an einem Ort, mental jedoch an einem anderen befinden.

Die Ausstellung ist bis einschließlich 26. Juni zugänglich.

Alan Rios Cruz ist derzeit Artist in Residence beim Architekturnetzwerk ORTE. ORTE-Geschäftsführerin Heidrun Schlögl hat die Ausstellung gemeinsam mit Marketing St. Pölten mit Matthias Weiländer und Barbara Ringseis organisiert.


Copyright 2019 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice