St. Pölten Konkret

St. Pöltens Tourismusbotschafter sind erfolgreich

04.08.2016, von Martin Koutny

stadtbegleiter
Im Bild (1/1): Die St. Pöltner Tourismusbotschafter waren in den ersten sieben Monaten des Jahres 2016 sehr erfolgreich. (Foto: Rudolf Zipf)

Die Bilanz der Stadtbegleiter und des Teams des Tourismusreferates in den ersten sieben Monaten dieses Jahres kann sich sehen lassen: 3.500 Personen nahmen das Stadtbesichtigungsangebot in Anspruch und über 7.400 Kontakte konnten in der Tourismusinformationsstelle im Rathaus verzeichnet werden.

Der unmittelbare Kontakt mit dem Gast im Rahmen eines begleiteten Stadtspazierganges, bei einem Themenspaziergang oder auch beim Besuch in der Tourismusinformationsstelle ist wie eine Visitenkarte der Stadt. Es soll nicht nur das Interesse an der Stadt nachhaltig geweckt, sondern auch für erlebnisreiche Augenblicke gesorgt werden. „Allen im Team ist bewusst, dass wir tagtäglich gefordert sind. Ob die Stadt von Gästen für einen Besuch weiterempfohlen wird, hängt auch davon ab, welchen Eindruck sie von der Tourismusstelle oder z.B. bei einem Themenspaziergang im persönlichen Kontakt zu den MitarbeiterInnen gewinnen“, betont die Leiterin des Tourismusbüros im Rathaus Eva Prischl und freut sich über zahlreiche positive Rückmeldungen von Gästen. Das Angebot für die Gäste ist sehr vielfältig und reicht von umfassenden Informationen im Tourismusbüro über Kulturführungen und Naturspaziergänge bis hin zu begleiteten Radtouren und „Backstage-Rundgängen“.

Aufgrund des positiven Echos hat Bürgermeister Mag. Matthias Stadler die Stadtbegleiter und das Team des St. Pöltner Tourismusreferates zu einem sommerlichen Grillabend geladen. „Immerhin konnte die Zahl der TeilnehmerInnen beim Stadtbesichtigungsangebot um 600 Personen gesteigert werden und auch die Zahl der persönlichen, telefonischen bzw. schriftliche Kontakte im Tourismusbüro ist gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres leicht gestiegen Es ist mir daher ein Bedürfnis, den Tourismusbotschaftern der Stadt meinen Dank für die geleistete Arbeit und das Engagement auszusprechen“, sagte Stadler beim Empfang.
Den Rahmen des Sommergrillens bildete der sehr schöne Innenhof des St. Pöltner Stadtmuseums. Das Wetter und die im Museumsinnenhof lebenden Fledermäuse waren das Tüpfelchen auf dem i.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice